Projektbericht S/4HANA Conversion bei der Flottweg SE

Flottweg investiert in die zukunft


Die SAP S/4HANA Conversion bei der Flottweg SE erfolgte weitgehend remote und in nur sechs Monaten. Dabei blieb das Projektteam 20 Prozent unter Budget. 
Um für die ständig neuen Anforderungen gerüstet zu sein, die die Dynamik der Geschäftswelt heutzutage mit sich bringt, führte Flottweg vor Kurzem eine technische System Conversion des dreistufigen SAP-ERP-Systems auf SAP S/4HANA 1909 inklusive Feature Package Stack 1 (FPS1) durch. Gewichtige Argumente sprachen dafür, diesen Schritt zum jetzigen Zeitpunkt anzugehen: Zum Beispiel lassen sich Innovationsprojekte nun mit neuesten SAP-Technologien realisieren. Das sorgt für Investitionssicherheit, weil die Mainstream-Wartung für SAP ERP in absehbarer Zeit ausläuft.
„Die Migration in so kurzer Zeit war vor allem deshalb außergewöhnlich, weil sie wegen der Corona-Pandemie weitgehend remote durchgeführt werden musste. Ohne das große gegenseitige Vertrauen wäre das nicht möglich gewesen“, berichtet Moritz Kronseder Mapeli, Leiter IT bei der Flottweg SE.
 

Erfahren Sie mehr im Projektbericht!

Ich erkläre mich mit der Verarbeitung meiner Daten entsprechend der Datenschutzerklärung einverstanden.*

Ich möchte Informationen rund um SAP und T.CON erhalten.

Kontakt
Downloads
Referenzen
Newsletter